Zum Inhalt springen

Theater

Theater

The Ustinov Players heißen die Teilnehmer der Theater-Ag an der Peter-Ustinov-Schule. Die Theater-Ag wurde Anfang September 2012 gegründet und die erste Aufführung fand am 28. September zum 20. Jübiläum der Gründung der Staatlichen Europa-Schule Berlin im Russischen Haus statt. Damals bestand die Arbeitsgemeinschaft ausschließlich aus Schülerinnen und Schülern der ersten Europa-Klasse, der Klasse 7e, sieben Leute an der Zahl! Gleichzeitig hat die kleine Theatertruppe innerhalb der Europa-Schule auf die Peter-Ustinov-Schule aufmerksam gemacht.  Die 7 haben eine Szene auf Englisch unter der Leitung des Theaterpädagogen Eunan Tobin entwickelt und vor begeistertem Publikum gespielt. Ein großer Erfolg und der Anfang der Entwicklung des Theaters an der Peter-Ustinov-Schule.

Die Theater-Ag hat sich dem Thema Mobbing gewidmet und zum Tag der offenen Tür 2013 ein originelles kurzes Stück „Was geschah Friedrich Martens?“ als Werkstattaufführung aufgeführt. Teilnehmer kamen und gingen. Ein Durchbruch hat die Theater-Ag im Herbst 2014 mit ihrer Präsentation „Open Mind: vier Sketche gegen Vorurteile“ im Zusammenarbeit mit dem Chor. Die Theater-Ag führten für alle Klassen auf und es gab auch eine Aufführung abends für die Öffentlichkeit.

Von diesem Erfolg beflügelt entstand der Wunsch, die Theatergruppe  in The Ustinov Players umzubenennen.  Gleich wurde das nächste Projekt geplant, ehrgeizig obwohl schwer zu realisieren, Shakespeares „Sommernachtstraum“.  Die Theater-Ag erfuhr regen Zulauf, jedoch nach Probenanfang wurde es einige Schülerinnen und Schüler zunehmend schwieriger, die regelmäßige Beteiligungen an Proben wahrzunehmen. Der harte Kern von 9 Teilnehmern blieb und so wurde „Sommernachtstraum 2.0“ von den Players entwickelt und auf dem Schulfest am 23.September 2015 urauffgeführt. Es handelt hier in dem Stück vom Tag nach dem Ende des Stückes von Shakespeare.

The Ustinov Players besteht heute aus dreizehn sehr engagierten und sehr kreativen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus allen Klassenstufen. Ihr neuestes Projekt is noch ehrgeiziger: sie arbeiten an einer deutschen Fassung von Shakespeares „Der Kaufmann von Venedig“, die voraussichtlich im Juli uraufgeführt wird. Die Arbeitsweise ist sehr einfach und erfolgversprechend. Mit der englischen Fassung alsVorlage werden in den Proben kurze Szenen vorgeführt und kollegial-kritisch kommentiert von den teilnehmenden Zuschauern. Hierbei entstehen Szenen, die der ursprünglichen Handlung des Stückes treu folgen, jedoch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entdecken dadurch Nuancen, die sowohl dramaturgisch und schauspielerisch weitreichende Einsichten in die Themen und Stoffe des Stückes fördern. Die Ergebnisse werden dann als Richttext gefasst und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als Orientierung gegeben. Um die Aufführung intensiv vorzubereiten, ist abschließend eine Theaterfahrt geplant.

The Ustinov Players halten ihre Proben montags in der Zeit von 14:30 bis 16:00 Uhr unter der Leitung von Eunan Tobin. Die Probenarbeit wird von Frau Buchsbaum unterstützt.  Nach einer kurzen Aufwärmphase werden szenische Aufgaben an die Teilnehmerinnen und Teilnehmern verteilt, die sie dann  sich gegenseitig vorspielen.

Schülerinnen und Schüler, die Interesse am Theater haben und gerne vor anderen spielen, sind herzlich willkommen. Vorkenntnisse sind nicht vorausgesetzt und jeder Schülerin bzw. jedem Schüler wird Zeit gegeben, sich an die Bühne zu gewöhnen. Hier gilt der Spruch,„Es dauert solange, wie es dauert.“